2019 wird GROß!

Okay, ich bin sehr aufgeregt. Wirklich SEHR aufgeregt. Deswegen möchte ich mich bereits im Vorfeld entschuldigen, falls ich etwas durcheinanderwerfe oder vergesse. Aber ich habe so tolle Pläne für das Jahr 2019, dass ich kaum noch still sitzen kann (meine Tochter freut sich darüber gar nicht, das kann ich euch sagen…). Aber mal von Anfang an.

Ich schreibe. Viele von euch wissen, dass ich mit dem Schreiben und Korrigieren von Texten mein Geld verdiene. Doch was die meisten (noch) nicht wissen ist, dass ich eigentlich gern für mich Schreiben würde. Derzeit schreibe ich für Unternehmen, für Webseiten, für andere. Mit meinem Blog verdiene ich kein Geld, er gehört in die Sparte „Hobby“. Doch mein eigentlicher Wunsch ist, für mich zu schreiben. Oder für euch. Also schon für andere, aber eben nicht mehr nach Vorgabe. Ich spreche von Geschichten. Romanen. Büchern. Ich träume seit rund 20 Jahren davon, als Autorin mein Geld zu verdienen. Und 2019 will ich diesen Traum endlich in die Tat umsetzen. Dazu habe ich mir folgendes Projekt überlegt:

4 in 12. Vier Bücher in zwölf Monaten.

Was? Vier Bücher in zwölf Monaten? Schreiben?? Dein Ernst?! – Ja, das ist mein Ernst. Ich plane, in den kommenden zwölf Monaten vier Romane zu schreiben und zu veröffentlichen. Das mag verrückt klingen, ist aber, glaube ich, durchaus realistisch, wenn man, wie ich, endlich seinen Traum zum Beruf machen will. Angelehnt ist das Projekt an „12in12“ von Jacqueline Vellguth. Ich verlinke euch ihr Projekt hier. (WERBUNG, unbeauftragt, ich habe von ihrem Projekt gelesen und fand es spannend!)
Jacky hat 2016 innerhalb von 12 Monaten 12 Bücher geschrieben und veröffentlicht, also, nach Adam Riese, jeden Monat eins. Das ist für mich zu viel, da ich einfach neben dem Schreiben noch ein paar andere Dinge und Sachen wuppen muss:

  • Baby (keine Kita, Papa ist ja auch arbeiten)
  • Haushalt
  • regulärer Job
  • Privatleben

Deswegen ist mein Plan, quartalsweise Bücher zu schreiben und via Selfpublishing zu veröffentlichen. Ich möchte euch gern auf diese Reise mitnehmen und euch ein bisschen erzählen, wie es mir ergeht, was gut läuft und was katastrophal läuft. Kurz zu den Rahmenbedingungen: Ich habe einen Zeitplan erstellt, der jedes Projekt in zehn Schritte gliedert und diese zeitlich abgrenzt. Ich habe Testleser, die das entsprechende Projekt in zwei Schritten lesen, bevor es veröffentlicht wird. Außerdem arbeite ich mit einem professionellen Lektorat und jemandem fürs Coverdesign zusammen. Die restlichen Arbeiten übernehme ich. Ich schreibe, ich korrigiere, ich mache den Buchsatz, das Marketing und veröffentliche. Start des ersten Projekts ist der 1. Januar 2019.

Kurzer Disclaimer: Ich habe das Projekt für das erste Quartal bereits seit einer Weile in der Pipeline und auch für die anderen drei Bücher sind die groben Ideen bereits fertig. So mache ich es mir insgesamt etwas einfacher, jedes Projekt zu starten.

Jetzt ist es an euch: Was wollt ihr wissen? Interessiert euch der Weg des Coverdesigns? Möchtet ihr meine Schreibroutine kennenlernen? Welche Fragen brennen euch auf der Seele? Ab damit in die Kommentare. Ich gehe schreiben. because that’s what I do.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s